Suche
  • Sarah

Apple Watch 5 - Ein Alleskönner in einer Uhr

Seit nun mehr als 1.5 Jahren, trage ich in meinem Alltag und auch im Training die Apple Watch 5 immer mal wieder an meinem Handgelenk. Angefangen habe ich mit der Apple Watch 4, die ich nun für die neue Version vor einigen Monaten eingetauscht habe.

Der 1. Eindruck


Als ich die Uhr zum aller ersten Mal an meinem Handgelenk trug ist mir natürlich direkt das Design ins Auge gesprungen. Optisch sticht sie einfach heraus und vor allem passt sie einfach zu jeder Alltagskleidung. Ich habe mich für die Edelstahl Gold Version entschieden und bereue es bis heute nicht! Außerdem kann man beim Kauf zwischen dem 40mm und 44mm Gehäuse, sowie weiteren Farben entscheiden. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass sich die Armbänder ganz einfach wechseln lassen und man somit für jeden Anlass bestens ausgestattet ist.

Die absolute Neuerung bei der Apple Watch 5 ist das Always-On Retina Display, was meiner Meinung nach die beste Idee überhaupt war! Es ist wirklich schön, wenn man den gesamten Tag über auf das Display schauen kann, ohne die Hand bewegen zu müssen oder auf den Bildschirm zu tippen. Man kann sich dazu noch ganz einfach das gesamte Display selber zusammenstellen und die allgemeine Auflösung der Uhr ist wirklich super und definitiv kein Vergleich zu anderen Sportuhren.






Was kann die Uhr denn alles ?


Die Uhr ist kurz gesagt definitiv ein Allrounder. Sie zeichnet den gesamten Tag über alle Bewegungen auf, verfügt über sämtliche Sportarten, Musik lässt sich auf sie raufziehen, Nachrichten lassen sich ansehen und über die Apple Watch sogar beantworten... etc.

Ich habe die Uhr schon beim Laufen, Radfahren, Schwimmen, Indoor Cycling, Wandern und natürlich ganz oft im Alltag getragen. Zum Laufen habe ich anfangs die Nike App benutzt, die einen vor allem mit lustigen Sprüchen immer wieder motiviert. Aber auch die interne Trainings App hat alles, was das Läuferherz begehrt und lässt sich nach individuellen Wünschen zusammenstellen. Außerdem hat die Uhr auch einen integrierten HF Messer und überwacht somit den ganzen Tag über eure Herzfrequenz. Ich habe die Apple Watch, sowie auch meine Garmin Sportuhr parallel laufen lassen und beim Laufen gab es keine größeren Distanzunterschiede. Die Apple Watch habe ich auch schon beim Halbmarathon getragen und dort konnte ich ebenfalls keine großen Abweichungen gegenüber der offiziellen Strecke feststellen. Auch beim schwimmen wurden problemlos die Bahnen gezählt. Des Weiteren lässt sich natürlich auch die Route anzeigen und viele weitere Apps, die man ansonsten auf dem normalen iPhone hat.



Gibt es auch Nachteile ?


Im Großen und Ganzen bin ich absolut zufrieden mit der Uhr und möchte sie auch gar nicht mehr vermissen. Ein Nachteil ist und bleibt natürlich die Akkulaufzeit. Nach einem Tag ist die Uhr leer und zusammen mit einer Trainingseinheiten muss man die Uhr über Nacht laden. Für mich persönlich ist es das größte Manko aber letztendlich lädt man sein Handy ja auch meist am Abend vorher oder halt über Nacht. Ein weiterer Nachteil ist vielleicht der hohe Preis, der mit Sicherheit einige abschreckt. Aber auch hier muss ich sagen, dass die Uhr dafür EINIGES bietet. Ich habe hier auch lange nicht alle Funktionen aufgezählt.

Letztendlich ist die Apple Watch für mich das kleine komprimierte iPhone.


Würdest du dir die Apple Watch nochmal holen oder zu einer normalen Sportuhr tendieren ?


Also ich muss sagen, dass ich immer nur eine normale Sportuhr hatte und die Apple Watch dann einfach noch dazukam. Viele Fragen sicher daher bestimmt, was ich denn mit 2 Uhren möchte. An sich trage ich die Apple Watch sehr oft im Alltag und wenn nach der Arbeit eine Trainingseinheit ansteht, dann nutze ich die Uhr auch direkt dafür. Letztendlich lässt sich auch alles miteinander koppeln, so dass man absolut keinen Stress hat die Daten alle zusammen in seinen Apps auszuwerten. Ich finde es bei der Apple Watch einfach unfassbar praktisch, dass man die Nachrichten etc. schon vorher lesen kann ( und zum Teil schon antworten kann) und nicht ständig das Handy herausholen muss. Außerdem wird alles genauso angezeigt, wie es das Handy auch tut (Emojis etc), was bei Sportuhren oft nicht der Fall ist. Für mich ist die Uhr vor allem optisch eben auch der absolute Hingucker und daher einfach schöner im Alltag, als die Sportuhren. Nachteil ist eben halt die Akkulaufzeit, die ich bei meiner Garmin (2 Wochen) eben wieder sehr schätze.



Im Grunde muss jeder selber wissen, was er möchte, aber ich bin wirklich absolut begeistert beide tragen zu dürfen und möchte auch keine der Uhren mehr vermissen. Die Apple Watch hat mich definitiv positiv überrascht und mit Sicherheit kenne ich noch nicht mal alle Funktionen. Macht euch daher am besten ein eigene Bild.


Für mehr Infos schaut einfach hier:

https://www.apple.com/de/apple-watch-series-5/


Ich hoffe ich konnte soweit alle fragen, die ich des Öfteren bekomme habe erstmal beantworten konnte. Ansonsten fragt mich auch jederzeit gern aus :)

  • Instagram Social Icon
  • Instagram Social Icon

©2019 by TwoRunners. Impressum    Datenschutz